26.1.2017

Ratsherr zieht sich aus beruflichen Gründen zurück

Der AfD-Ratsherr Dr. Christoph Wichardt, gewählt im Wahlbereich Kirchrode-Bemerode-Wülferode, zieht sich aus beruflichen Gründen zurück. Der 38-jährige sagte, dass der Zeitbedarf für die Arbeit im Stadtrat höher sei als vorher gedacht. Er wird sein Ratsmandat und den Fraktionsvorsitz zum 31.01.2017 zurückgeben.

Hannover, 26. Januar 2017

Hannover (afd) - Ratsherr Dr. Christoph Wichardt, gleichzeitig Fraktionschef der sechsköpfigen AfD-Fraktion im Stadtrat Hannover, tritt mit Wirkung zum 31.01.2017 von beiden Posten zurück. Er wird sich auf seine berufliche Arbeit als Rechtsanwalt konzentrieren.

„Der Zeitbedarf für die Arbeit im Stadtrat ist deutlich höher, als ich vorher gedacht habe“ sagte Wichardt. Nach Rücksprache mit der Fraktion hat der 38-jährige nun die Konsequenzen gezogen. Der Nachrücker für Christoph Wichardt steht noch nicht fest, da auch die nächsten Kandidaten beruflich und privat prüfen müssen, welches Engagement sinnvoll ist.

Mit 8,6 Prozent der Stimmen hatte die AfD in Hannover bei den Kommunalwahlen am 11. September ein sehr gutes Ergebnis erzielt und zog als viertstärkste Fraktion mit 6 Ratsherren in den Stadtrat ein.

Über die AfD (aus einem Dokument von infratest dimap):

Laut dem Links-Rechts-Kontinuum von infratest dimap (Skala von 1 (links) bis 11 (rechts); 6,0 ist die Mitte) hat die AfD einen großen Spielraum zwischen der mit 5,8 eingeschätzten CDU und der NPD, die mit 9,7 eingeschätzt wird. Die Selbsteinstufung der AfD-Anhänger liegt bei 6,3. „Weder die die CSU, deren Wirkungsraum als bayerische Regionalpartei begrenzt ist, noch eine andere demokratische Partei schränken also die Freiräume der AfD…ein.“ Weiter heißt es: “Links der Mitte wird der politische Wettbewerb immer enger, weil die Bürger neben den Grünen (4,3), der SPD (4,7), der FDP (5,6) nun auch die CDU (5,8) dort ideologisch verorten“.

http://www.infratest-dimap.de/uploads/media/LinksRechts_Nov2015_01.pdf

Pressekontakt:
Alternative für Deutschland Kreisverband Hannover Stadt
Dipl.-Ing. Jörn König (MBA)
+49-151 171 09997
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Drucken E-Mail