06.09.2018

Hysterie und Panikmache - das Geschäftsmodell der Grünen

kleinReinhard Hysterie und PanikmacheDie Grünen hatten für die jüngste Versammlung des hannoverschen Stadtrats eine "Aktuelle Stunde" zum Thema "Schutz vor Klimafolgen in Hannover" beantragt. AfD-Ratsherr Reinhard Hirche sagte dazu:

"Hysterie und Panikmache sind bekanntlich das Geschäftsmodell der Grünen.Der Sommer 2017 war verregnet, der Sommer 2018 ist heiß, wie der Sommer 2019 wird, weiß kein Mensch. Möglich, dass es ein kalter Sommer wird. Vor diesem Hintergrund über "Schutz vor Klimafolgen in Hannover" zu diskutieren, ist nichts als billigster Populismus.

Es gibt ein schönes Bild von der Elbe in Aussig aus dem Jahr 1904: da war sie genau so trockengefallen wie in diesem Jahr. Das Jahr 1959 war noch trockener als das Jahr 2018, da herrschte ein viel krasserer Wassermangel als heute - und 1959 brachte, nebenbei, einen Jahrhundertwein hervor.

Das von den Grünen an die Wand gemalte Horrorszenario ist übrigens keineswegs Konsens. Der Wetterexperte Jörg Kachelmann sagt zum Beispiel: »Die globale Hitzewelle weltweit und gleichzeitig ist eine Lüge. Nimmt man die momentanen Temperaturen der gesamten Nordhemisphäre und vergleicht man mit der Referenzperiode 2000-2017, ist die durchschnittliche Abweichung über alles genau 0,0 Grad.« Also nichts mit Katastrophe.

Aber folgen wir mal unter Vorbehalt solch berüchtigten Klima-Alarmisten wie Mojib Latif oder Hans Joachim Schellnhuber. Dann ist zunächst festzustellen, dass die Hunderte an Milliarden Euro für Energiewende und den Kampf gegen Klimawandel rausgeworfenes Geld sind. Denn es hat ja alles nichts genützt, alle diese Aktionen sind ohne Effekt geblieben, und über Deutschlands "Vorbildrolle" lacht die Welt.

Davon abgesehen: Wie soll also der "Schutz vor Klimafolgen in Hannover" aussehen? Sollen hier oder da drei oder vier neue Bäume gepflanzt werden, um das hannoversche Binnenklima zu "schützen"? Grotesk, angesichts des ausgedehnten Stadtwalds, den Hannover mit der Eilenriede besitzt. Allein die großartige Eilenriede bringt 1000 mal mehr, als alle hysterischen "Maßnahmen" der Grünen jemals bewirken könnten.

Den Grünen sei übrigens als "Schutz vor Klimafolgen" ein Sonnenhut empfohlen, bekanntlich auch ein probates Mittel gegen einen Sonnenstich."


 

Drucken E-Mail