12.11.2020

Falsche Prioritätensetzung bei der Polizei:
Corona-Kontrollen wichtiger als Kriminalitätsbekämpfung?!

Sören Corona Kontrollen 1Hannover (afd) - Eine Serie von Brandanschlägen beunruhigt seit zwei Monaten die Bürger in der Südstadt. Um dem Spuk ein Ende zu machen, wären eine Intensivierung der Polizeiarbeit und mehr Streifen dringend geboten. Das ist aber nur sehr eingeschränkt möglich, so die Polizei. Denn ein Großteil ihrer Kräfte sei derzeit durch die Kontrolle der geltenden Corona-Bestimmungen gebunden.

„Ein Unding", sagt dazu AfD-Ratsherr Sören Hauptstein, der die AfD auch im Bezirksrat Südstadt-Bult vertritt. „Es kann nicht angehen, dass die Bekämpfung schwerer Kriminalität wegen Corona vernachlässigt wird. Hier müssen Politik und Polizei andere und klare Prioritäten setzen und das Wesentliche in den Fokus nehmen."

Die Brandserie hatte am 12. August begonnen, damals brannten in einer Tiefgarage an der Hildesheimer Straße drei Autos und ein Motorrad. Am Dienstag schlug der Brandstifter erneut in dieser Tiefgarage zu und setzte ein Auto und ein Motorrad in Brand. 56 Menschen mussten ihre Wohnungen über der Tiefgarage verlassen, darunter 13 Bewohner einer Einrichtung für ältere Menschen mit Behinderung. In den Wochen seit dem 12. August hatte es mehrere weitere Brandstiftungen im Gebiet Südstadt-Waldhausen-Döhren gegeben. (afd/aup)


 

Drucken E-Mail